Systemvoraussetzungen: Mac

Macintosh Computer mit Intel-Prozessor und macOS 10.10.5 oder höher. Eine Internetverbindung wird benötigt.

Systemvoraussetzungen: Windows

Computer mit 2,0 Ghz. Prozessor und Windows 7 SP1 oder höher (also auch Windows 8 und 10). Eine Internetverbindung wird benötigt.

Neuheiten und Verbesserungen in Goldfish 4.5.2

  • Veröffentlichen: Ein Interner Fehler beseitigt, der nach dem Veröffentlichen in die Fishbeam Cloud auftreten konnte.
  • Das Code-Tab setzt Code nicht länger in einigen Fällen an die falsche Stelle.
  • Button: Buttons werden in der Vorschau oder exportierten Website nicht länger je nach Zeilenhöhe ein paar Pixel zu weit unten dargestellt.
  • Veröffentlichen: Bei mehreren verschachtelten Projekten in einem (möglich durch externe Ordner) vertauscht Goldfish nicht länger „goldfish_info.txt“-Dateien.
  • Formular: Hinweise werden im Editor jetzt korrekt positioniert dargestellt.
  • Formular: Für die Elemente „Text“ und „Mehrzeilig“ kann jetzt eine maximale Zeichenanzahl eingestellt werden.
  • Formular: Für das Element „Mehrzeilig“ kann jetzt eingestellt werden, dass das Textfeld vom Nutzer größer gezogen werden kann.
  • Darstellungsprobleme der Buttons in den Fenstern „Schriftstil“ und „Medien importieren“ beseitigt.
  • Bessere Darstellung von transparenten SVG-Bildern im Editor.
  • Animation: Neues Event „Beim-aus-dem-Sichtfeld-Kommen“ zum Starten einer Animation.
  • Animation: Neue Eigenschaft „Nur einmal ausführen“ zum Starten einer Animation.
  • Link-Fenster: Bei Links auf Bereichsvorlagen wurde der Eintrag „Aktueller Bereich“ durch „Aktuelle Seite“ ersetzt. Es lassen sich hier Animationen und Objekte aus allen Bereichsvorlagen auswählen, um bereichsübergreifende Links zu ermöglichen.
  • Darstellung im Editor verbessert.
  • Newsletter-Blog: Ein Fehler bei der Anzeige von Bildern im Newsletter wurde behoben.
  • Fehler beim Senden von E-Mails behoben im Newsletter-Blog, Formular, Onlineshop.
  • Fehler bei absoluten Dateipfaden ausgeräumt.
  • Das Code-Tab vergisst in einigen Fällen nicht mehr die Code-Position.
  • Eine fehlende Seitenadresse wird jetzt erst beim Veröffentlichen und nicht schon beim Erstellen der Website abgefragt.
  • Verbesserte Darstellung im Fenster „Fehler beim Erstellen“.
  • Eine fehlende Seitenadresse wird in der Fishbeam Cloud jetzt automatisch übernommen.
  • Der Webserver wird jetzt überprüft: Zeigt die Internetadresse an den Ort der Website auf dem Server? Läuft PHP? Läuft eine zu alte PHP-Version?
  • Fehler beseitigt, der beim Editieren von Wertelisten zum Absturz führte.
  • Buttons zum Hinzufügen und Löschen im Fenster zum Editieren von Wertelisten hinzugefügt.
  • Neues Fenster zum Einbetten von Schriftarten in den Projekteigenschaften.
  • Windows: Diverse Fehler bei Verbindungen zum Fishbeam-Server beseitigt (Update, Registrierung, Fishbeam Cloud, Übermittlung von Fehlerprotokollen).
  • YouTube-Videos unter Windows: Darstellungsfehler beim Laden des Vorschaubilds in den Editor beseitigt.
  • Editor unter Windows: Darstellungsfehler beseitigt.
  • Windows: Die Fishbeam Clips laden wieder in der 64-Bit-App in allen Fällen richtig.
  • Drag & Drop unter Windows verbessert.
  • Dialoge während dem Website erstellen und Laden von Bildern reagieren flüssiger.
  • Windows: Diverse Fehler beseitigt, die zum Absturz führen konnten.


Neuheiten und Verbesserungen in Goldfish 4.5.1

  • Das Blog akzeptiert jetzt \ und ' Zeichen in den Texten der Benutzeroberfläche in den Eigenschaften.
  • Im Schubladenmenü lässt sich jetzt die Hintergrundfarbe der Schubladen abschalten und in der Transparenz verändern.
  • Die Überprüfung von Registrierungscodes wurde verbessert.
  • Animationen behalten beim Kopieren und Einfügen Ihren Namen, wenn der Name nicht bereits auf der Seite existiert.
  • Verbesserungen bei der grafischen Darstellung im Projektfenster.
  • Animation: „Link öffnen“ funktioniert wieder in allen Fällen.
  • Link auf Objekt: Es wird jetzt in allen Fällen sanft hingescrollt statt hingesprungen.
  • Die Release Notes zeigen jetzt Die Anführungszeichen „ und “ an.
  • Website erstellen: Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die falsche Warnung „Komponenten von Goldfish Professional enthalten“ erschien.


Neuheiten und Verbesserungen in Goldfish 4.5

  • Formular: Neuer Formulareditor, der ohne Zusatzfenster auskommt. Formularfelder können jetzt in der Größe und im Aussehen verändert werden. Außerdem sind jetzt Dateiuploads und mehrere Felder nebeneinander möglich.
  • Folgen & Teilen: Die Folgen & Teilen Funktion arbeitet jetzt komplett DSGVO-konform und nutzt dafür die Heise-Shariff-Lösung, bei der standardmäßig keine Daten weitergegeben werden.
  • DSGVO: Neuer zentraler Link zur Datenschutzseite, der als Opt-In in allen Formularen und im Cookie-Hinweis angezeigt wird.
  • Goldfish unterstützt jetzt die Fishbeam Cloud, um Websites noch einfacher zu veröffentlichen.
  • Neues Objekt zum Anzeigen von 3D-Modellen auf der Website. Diese können vom Nutzer gedreht und von allen Seiten betrachtet werden.
  • Designs: Neues Design „Zum Hirschen“ und bestehende Designs für Goldfish 4 aktualisiert.
  • Neue Newsletter-Funktion: Bieten Sie auf Ihrer Website Newsletter an.
  • Animationen: Verwenden Sie neue Effekte, die die Deckkraft, die Schärfe und die Farbigkeit verändern. Starten Sie Animationen beim Scrollen.
  • Form: Neue integrierte Formen hinzugefügt.
  • Überarbeitetes und verbessertes Schubladenmenü.
  • Verbesserungen in der Geschwindigkeit und der Stabilität.


Weitere Neuheiten und Verbesserungen in Goldfish 4.5

  • Designs: Die Designs werden im Design-Fenster jetzt immer in alphabetischer Reihenfolge gezeigt.
  • Animation: Für Animationen ausgeblendete Seitenbereiche erzeugen nicht länger einen leeren scrollbaren Bereich.
  • Animation: Neue Optionen „Beim Nach-Oben-Scrollen“ und „Beim-Nach-Unten-Scrollen“ für „Animation Starten“.
  • Onlineshop: Berechnung der Versandkosten im Warenkorb verbessert, wenn das Lieferland noch nicht bekannt ist.
  • Widerrufen / Wiederholen: Das Schreiben und Formatieren von Text im Texteditor lässt sich jetzt detailliert widerrufen und wiederholen.
  • Texteditor: Der Texteditor unterstützt jetzt Drag & Drop von Textschnipseln (wie z.B. Emojis aus der Symbolpalette).
  • Suchmaschinenoptimierung: Goldfish verknüpft selbstständig jede Mobilseite mit der jeweiligen normalen Seite (Canonical-Tags), um eine bessere Optimierung für Google zu erzielen. Das funktioniert, wenn die mobile Startseite „mobile“ heißt und die Namen und die Titel der zusammengehörigen Seiten übereinstimmen.
  • Texteditor: Der klassische Texteditor ist wieder standardmäßig aktiv statt der neue, noch unfertige Texteditor.
  • Durch den verbesserten Texteditor läuft Goldfish unter Windows viel stabiler und stürzt nicht länger wegen Speicherproblemen ab.
  • Texteditor: Der klassische (alte) Texteditor ist schneller und verbraucht weniger Arbeitsspeicher, speziell bei langen Texten, wie z.B. der Datenschutzerklärung.
  • Animation: Fehler beseitigt, bei dem Animationen über einen Link nicht gestartet wurden, wenn diese auf einer Bereichsvorlage lagen.
  • Darstellungsprobleme im Editor beseitigt: Objekte werden jetzt korrekt dargestellt, wenn diese große negative Werte bei „Abstand von oben“ aufweisen.
  • Navigationsmenü: Im Editor werden Menülinks auf Objekte nicht länger hervorgehoben, wenn diese Funktion in den Eigenschaften deaktiviert wurde.
  • Die Funktion zum Testen, ob ein Objekt im Sichtfeld ist, wurde verbessert. Das Betrifft Navigationsmenüs, Animationen und SmartText.
  • Schubladenmenü: Schiebt die Seite nicht mehr nach rechts, sondern über die Seite.
  • Schubladenmenü: Zeigt jetzt Untermenüs immer komplett an und nicht nur das der aktuellen Seite.
  • Navigationsmenü: Ein Navigationsmenülink wird jetzt hervorgehoben, wenn der Link auf ein Objekt oder Bereich der aktuellen Seite zeigt und dieses im Sichtfeld ist. Durch die Neue Option „Aktuellen Eintrag bei Links zu Objekten hervorheben“ kann das deaktiviert werden.
  • Linkfenster: In der Seiten-Liste im Linkfenster ist jetzt der neue Eintrag „Aktuelle Seite“, bzw. „Aktueller Bereich“. Mit diesem kann eine Aktion auf der aktuellen Seite ausgeführt werden, ohne dass diese festgelegt werden muss.
  • Es gibt jetzt einen Eintrag zum Anzeigen von Release Notes im Hilfemenü und diese werden auch beim Start von Betaversionen angezeigt.
  • Das Generieren der Website bei der Vorschau, beim Veröffentlichen oder beim Exportieren ist für Websites mit vielen Textfeldern viel schneller.
  • Das Speichern und Laden von Projekten mit vielen Textfeldern ist viel schneller.
  • Google erkennt mobile Websites jetzt wieder als optimiert für Mobilgeräte, wenn die Datei robots.txt erzeugt wurde (fehlerhaft seit Version 4.4.1).
  • Es wurde ein Fehler beim Öffnen von Projekten von Goldfish 2 behoben.
  • Wenn es nichts zu Widerrufen gibt, erscheint nicht mehr manchmal ein Internet Fehler beim Öffnen des Menüs.
  • Galerie: Die Abstände zwischen Vorschau-Icons einer Galerie werden in der Vorschau und auf der exportierten Website nicht mehr manchmal falsch angezeigt.
  • Wenn Bilder vom Finder per Drag & Drop in einen Seitenbereich geladen werden, ist jetzt die Option „Seitenverhältnis beibehalten“ standardmäßig aktiviert.
  • Navigationsmenü: Abstände bei diversen Menütypen werden jetzt nicht mehr manchmal fehlerhaft berechnet.
  • Neue Option „Hinweise auf Goldfish im HTML-Code verbergen“ in den Projekteigenschaften
  • Onlineshop: Kein PayPal-Fehler bei eingestellten Rabatten mehr.
  • Prozesse wie Veröffentlichen laufen jetzt im Ruhezustand des Monitors weiter und werden nicht mehr davon unterbrochen.
  • Statistik-App: Die Darstellung von Statistiken auf dem iPhone und unter Firefox wurde verbessert.
  • Statistik-App: In der Englischen Version werden die Statistiken nicht länger in Deutsch angezeigt (fehlerhaft seit Goldfish 4.4)
  • Statistik-App: Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Statistiken zurückgesetzt werden konnten und ein leerer Monat erschien.
  • Neue Dialoge beim Veröffentlichen hinzugefügt (nicht beim Veröffentlichen von Website-Updates).
  • Das PHP-Error-Reporting wurde in allen PHP-Skripten angepasst, damit weniger PHP-Fehler entstehen.
  • Animation: Gelöschte Animationen führen nicht länger manchmal zu internen Programmfehlern.
  • Onlineshop: Die Skripte wurden für PHP 7.2 angepasst.
  • Das Fenster „Nicht zugeordneter HTML-Code“ zeigt den Code jetzt strukturierter an und die automatische Rechtschreibkorrektur kann den Code nicht mehr zerschießen.
  • Neuer zentraler Datenschutzlink in den Projekteigenschaften. Dieser wird von allen datenschutzrelevanten Funktionen verwendet.
  • Formular: Neuer Formulareditor, der ohne Zusatzfenster auskommt
  • Formular: Die Breite von einzelnen Elementen ist jetzt einstellbar. Mehrere Elemente können so nebeneinander dargestellt werden.
  • Formular: Neue Option „Platzhaltertext“ für Textfelder.
  • Formular: Neues Element „Hinweis“, um Texte im Formular anzuzeigen.
  • Formular: Neues Element „Dateiupload“.
  • Formular: Neues Datenschutz-Opt-In.
  • Formular: Felder können jetzt in der Größe, bei den Farben, bei Rändern, Rundungen und beim Schriftstil angepasst werden.
  • Formular: Neuer Sendebutton, der in der Größe, bei den Farben, bei Rändern, Rundungen und beim Schriftstil angepasst werden kann.
  • Formular: Neuer Typ „Newsletter-Anmeldeformular“.
  • Formular: Die Prüfung der Eintragungen erfolgt jetzt bereits vor dem Absenden.
  • Formular: Es sind jetzt Weiterleitungen nach dem erfolgreichen Senden möglich.
  • Newsletter-Blog: Dem Blogbereich wurden Funktionen zum Versenden von Newslettern hinzugefügt.
  • Blog: Blog-Einträge können jetzt auf Wunsch versteckt werden.
  • Formular: IP-Adressen bei der Reload-Sperre werden jetzt in anonymisierter Form gespeichert.
  • Es wurden viele Fehler bei der Widerrufen- und Wiederholen-Funktion behoben.
  • Form: Die enthaltenen Formen sind jetzt nach Namen geordnet.


Neuheiten in Version 4.0

  • Neue Designs für das Entwerfen Ihrer Website in wenigen Minuten
  • Spezielle Website für Smartphones und Tablets
  • Automatische Weiterleitung auf eine angepasste Seite je nach Gerät, Betriebssystem oder Sprache
  • Gleiche Typografie auf allen Geräten durch Rendern von Schriften und Unterstützung von Adobe Typekit
  • Retina-Grafik und Unterstützung von auflösungsunabhängiger SVG-Vektorgrafik
  • HTML5-Audio und -Video sowie Integration von YouTube-Videos
  • Dynamische Menüs speziell für mobile Websites
  • Buttons zum Liken und Teilen für alle wichtigen Communities
  • Neue Designs in der Bildergalerie und Diashow
  • Unterstützung von verschiedenen Tastaturen auf Mobilgeräten in Formularen
  • Automatisch generierte Sitemap zum schnellen Auffinden einer Seite
  • Neues Gästebuch zum Posten von Kommentaren und Anmerkungen von Ihren Seitenbesuchern
  • Blog und CMS zum Posten von Inhalten ohne Goldfish, direkt auf Ihrer Website mit Kommentaren und RSS-Feed
  • Integration von Google Analytics nach deutschen Datenschutzregeln
  • Festpinnen von Hintergründen und Seitenbereichen beim Scrollen (der Hintergrund oder Bereich bleibt stehen)
  • Direktes Veröffentlichen über FTP auch mit SSL-Verschlüsselung
  • Goldfish erzeugt modernen HTML5- und CSS-Code nach offiziellen Standards
  • Animationen für jedes beliebige Objekt auf der Seite mit vielen Effekten und Möglichkeiten
  • Auftauchen und verschwinden von beliebigen Objekten nach einem Klick oder dem Überfahren mit der Maus
  • Suchfeld auf der Website zum Durchsuchen und Auffinden von bestimmten Textstellen
  • Slider zum Blättern durch verschiedene Bereiche auf einer Seite
  • Onlineshop mit PayPal-Integration, in nur wenigen Minuten eingerichtet
  • Schreiben Sie eigenen HTML- und CSS-Code an jede beliebige Stelle ihrer Website
  • Die Mac-Version ist eine Cocoa statt Carbon-App für eine bessere Integration in Mac OS X


Außerdem wurden an fast allen weiteren Stellen Verbesserungen vorgenommen. Goldfish 4 ist komplett überarbeitet und neu gestaltet.

Systemvoraussetzungen: Goldfish-Websites

Goldfish-Websites funktionieren auf allen gängigen Webservern. Sie benötigen für viele Funktionen, wie dem Kontaktformular, Weiterleitungen oder dem Onlineshop, PHP ab Version 7.0. Zum direkten Veröffentlichen der Website in Goldfish wird ein Fishbeam-Cloud-Benutzerkonto oder ein FTP bzw. FTPS-Zugang zum Webserver benötigt. Falls Ihr Webserver nur andere Zugänge wie SFTP (SSH) oder WebDAV unterstützt, benötigen Sie zum Veröffentlichen zusätzliche Apps wie Cyberduck.


Goldfish-Websites funktionieren mit allen gängigen Endgeräten und Browsern wie Safari ab Version 9, Chrome ab Version 43, Internet Explorer ab Version 10, Edge, Firefox ab Version 16, oder Opera ab Version 30.

Läuft mit macOS Mojave
English • Deutsch
© 1998-2019 Fishbeam Software • ImpressumDatenschutzAGBUmweltschutz