Data Tape 3.0 veröffentlicht

Seit heute steht die finale Version von Data Tape 3.0 zum Download bereit. Mit Data Tape 3 haben wir die Software komplett überarbeitet. Data Tape ist ab jetzt in der Grundversion kostenlos.

Die Verbesserungen in Data Tape 3.0 im Detail:
  • Data Tape 3 ist in der Grundversion kostenlos.
  • Kostenpflichtiges Upgrade auf Data Tape Pro mit erweiterten Funktionen.
  • Es gibt jetzt auch eine Version für Windows.
  • Neues Layout und Retina-Grafik auf hochauflösenden Bildschirmen.
  • Data Tape ist jetzt eine 64- statt 32-Bit-App und arbeitet mit noch größeren Datenmengen.
  • Alle Verbindungen zum Fishbeam Server (Übermittlung von Fehlern, News, Updatesuche, Links auf fishbeam.com) sind jetzt mit „https“ verschlüsselt.
  • Die „.zip“-Komprimierung vor dem Zerteilen erledigt jetzt Data Tape selbst und verwendet nicht mehr den Unterbau von macOS dafür.
  • „.zip“-Archive können mit einem Passwort geschützt werden.
  • Data Tape kann jetzt „.zip“-Archive selbstständig entpacken und leitet diese Aufgabe nicht mehr an Drittsoftware weiter.
  • Data Tape kann jetzt auch Dateien komprimieren, ohne diese in Segmente zu zerteilen.
  • Dateien können entpackt werden, ohne dass diese in Segmenten vorliegen müssen.
  • Die Mac-Version ist eine Cocoa statt Carbon-App für eine bessere Integration in macOS.
  • Umbenennung: Data Tape heißt nicht mehr Data Glue.
Außerdem wurden an fast allen weiteren Stellen Verbesserungen vorgenommen. Data Tape 3 ist komplett überarbeitet und neu gestaltet.

Data Tape 3 kann kostenlos geladen und in der Grundversion kostenlos verwendet werden. Weitere Informationen und Download: http://www.fishbeam.com/de/datatape/download.php

Veröffentlicht in DataTape, Mac, Dienstprogramme, Komprimierung am 20.04.2018 10:31 Uhr.

Datenschutz auf Ihrer Website

Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) verbindlich. Daher müssen Sie jetzt reagieren und Ihre Website DSGVO tauglich machen.

Die Zeit wird knapp: Ende Mai entfaltet das neue europäische Datenschutzrecht seine volle Wirkung. Verbraucher können sich über mehr Rechte freuen. Aber für Unternehmen stehen erhebliche Änderungen an, auf die sie reagieren müssen. Diese Änderungen betreffen auch die meisten Websites, da diese in der Regel gewerblich sind.

Machen Sie Ihre Goldfish-Website jetzt fit für die neue DSGVO. Ansonsten drohen Ihnen teure Abmahnungen oder sogar Strafen.

Bin ich überhaupt von der DSGVO betroffen?
Alle kommerziellen Websites fallen unter die DSGVO. Das sind z.B. Websites von Unternehmen, Onlineshops, Blogs und Vereinsseiten. Ausgenommen sind rein familiäre oder persönliche Websites. Wenn Sie von der DSGVO ausgenommen sind, gilt das Nachfolgende für Sie nicht.

Datenverarbeitung im Auftrag
Wenn Sie Ihre Website bei einem Hosting-Anbieter speichern, was in der Regel der Fall ist, müssen Sie mit diesem einen Vertrag über die Datenverarbeitung abschließen (Auftragsverarbeitung). Fragen Sie Ihren Webhoster danach. Ein Musterformular dafür finden Sie bei der Gesellschaft für Datenschutz.

Datenschutzerklärung
Wenn Ihre Website unter die DSGVO fällt, muss diese auch eine Datenschutzerklärung enthalten. Diese können Sie sich selbst schreiben oder von einem Onlineservice zusammenstellen lassen. Wir können Ihnen hierfür z.B. https://www.e-recht24.de empfehlen. Dort können Sie sich auch ein Impressum für Ihre Website erstellen lassen.

Folgendes müssen Sie in Goldfish beachten
  1. Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens Goldfish 4.4 verwenden. Frühere Versionen und insbesondere Goldfish 3 ist nicht DSGVO konform. Die aktuelle Version von Goldfish finden Sie auf der Download-Seite.
  2. Richten Sie auf Ihrer Website eine Unterseite für das Impressum und eine für den Datenschutz ein. Hinterlegen Sie dort die Texte für das Impressum und den Datenschutz.
  3. Aktivieren Sie bei den Projekteigenschaften den Hinweis zur „Verwendung für Cookies“ (die Eigenschaft „Hinweis anzeigen“ muss auf „Automatisch“ oder „Ja“ stehen).
  4. Ganz wichtig: Aktivieren Sie „Link zum Datenschutz“ und verlinken Sie dort auf Ihre Datenschutzseite.
  5. Es sollten auf jeder Seite im Footer oder im Header ebenfalls ein Link zum Datenschutz aber auch zum Impressum vorhanden sein. Setzten Sie diese Links am Besten in die entsprechenden Bereichsvorlagen.
Details zum Datenschutz von Goldfish-Websites
Die folgenden Informationen benötigen Sie, um Ihre Datenschutzerklärung zu erstellen.

Cookies
Die folgenden Komponenten verwenden Cookies:
  • Weiterleitungen (auch zur Mobilseite)
  • Statistik-Web-App
  • Hinweis zur Verwendung von Cookies
  • Blog (nur für den Administrator-Login)
  • Gästebuch (nur für den Administrator-Login)
  • Formular
  • Besucherzähler
  • Onlineshop (Produkt und Einkaufswagen)
IP-Adresse
Die folgenden Komponenten speichern die IP-Adresse in anonymisierter Form für 24 Stunden.
  • Formular
  • Besucherzähler
  • Statistik-Web-App
Blog
Notwendige personenbezogene Daten werden gespeichert. Wenn Nutzer einen Blogeintrag kommentieren, wird der Name und die E-Mail-Adresse dauerhaft gespeichert und der Name zusammen mit dem Kommentar veröffentlicht.

Gästebuch
Notwendige personenbezogene Daten werden gespeichert. Wenn Nutzer einen Gästebucheintrag erstellen, wird der Name und die E-Mail-Adresse dauerhaft gespeichert und der Name zusammen mit dem Gästebucheintrag veröffentlicht.

Onlineshop
Notwendige personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Wenn eine Bestellung aufgegeben wird, wird der Name und die Adresse des Kunden an den Shopbetreiber per E-Mail weitergegeben. Falls Sie PayPal verwenden, werden diese Daten auch an PayPal weitergegeben. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Audio & Video
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie YouTube-Videos einbinden, wird die IP-Adresse an YouTube weitergegeben. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Folgen & Teilen
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie die Folgen- oder Teilen-Buttons verwenden, wird die IP-Adresse an AddThis (Oracle America, Inc), sowie die jeweiligen Dienste wie Facebook, Twitter und YouTube weitergegeben. Das Betreiben dieser Buttons ist nach dem DSGVO evtl. nicht gestattet. Daher wird Goldfish diese Buttons bald durch eine rechtssichere Alternative ersetzen.

ReCaptcha Spamschutz
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie irgendwo den ReCaptcha Spamschutz aktiviert haben, sendet dieser die IP-Adresse an Google. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Google Analytics
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie Google Analytics verwenden, wird die IP-Adresse an Google übertragen. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen. Goldfish bindet generell nur die Variante mit IP-Anonymisierung ein. Sie müssen aber trotzdem in der Datenschutzerklärung einen Link bereitstellen, mit dem der Nutzer Google Analytics deaktivieren kann. Das funktioniert so:
  1. Erstellen Sie einen Textlink.
  2. Wählen Sie als Linkziel „Manueller Link“ und als Adresse „javascript:gaOptout();“.
Google Webmastertools
Dieser Service sendet keine personenbezogenen Daten an Google.

Google Fonts
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie Google Fonts verwenden, wird die IP-Adresse an Google übertragen. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish, Datenschutz, DSGVO am 16.04.2018 16:00 Uhr.

Goldfish 4.4.1 veröffentlicht

Seit heute steht die finale Version von Goldfish 4.4.1 zum Download bereit. Das Update auf Goldfish 4.4.1 enthält dringende Fehlerkorrekturen und ist für alle Nutzer von Goldfish 4 kostenlos.

Die Verbesserungen in Goldfish 4.4.1 im Detail: 
  • Behebung einer Inkompatibilität beim Veröffentlichen, die durch ein Update der FTP-Serversoftware verusacht wurde (unter anderem beim Webhoster Strato).
  • Behebung einiger Fehler des neuen Texteditors.
Goldfish 4.4.1 ist für alle bestehenden Nutzer von Goldfish 4 kostenlos. Weitere Informationen und Download: 

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish am 06.03.2018 16:37 Uhr.

Goldfish 4.4 veröffentlicht

Seit heute steht die finale Version von Goldfish 4.4 zum Download bereit. Das große Update auf Goldfish 4.4 enthält viele Verbesserungen und Fehlerkorrekturen und ist für alle Nutzer von Goldfish 4 kostenlos.

Die wichtigsten Neuheiten und Verbesserungen in Goldfish 4.4 im Detail: 
  • Passwortschutz: Neues responsives Layout für den Passwortschutz.
  • Passwortschutz: Es sind jetzt auch Passwortlisten mit mehreren Benutzern möglich.
  • Neue Möglichkeit, Videos als Hintergrund zu verwenden für Seiten, Seitenbereiche und Objekte.
  • Neue Cookie-Warnung nach den EU-Datenschutzgesetzen.
  • Objekt: Neue Eigenschaft zum Beibehalten des Seitenverhältnisses.
  • Neue Textverarbeitungseinheit, die viele Fehler behebt und schneller reagiert.
  • Unterstützung von Google Fonts.
  • Die Seiteninformationen unterstützen jetzt Icons und das Open-Graph-Protocol, Apple-Touch-Icons, Favicons in hoher Auflösung, Android-Icons und Microsoft-Tile-Icons.
  • Onlineshop: Integration von PayPal-Plus, das neben PayPal-Zahlungen auch Zahlungen mit Kreditkarte, Bankabbuchung und auf Rechnung ermöglicht.
  • Onlineshop: Die Mehrwertsteuer kann jetzt pro Land festgelegt werden.
  • Onlineshop: Der Einkaufswagen kann jetzt automatisch geöffnet werden, nachdem ein Produkt hineingelegt wurde.
  • Onlineshop: Neues Adressfeld zum Kopieren der kompletten Versandadresse in der E-Mail an den Shopbetreiber.
  • Onlineshop: Im Warenkorb kann jetzt ein prozentualer oder fixer Rabatt auf alles festgelegt werden.
  • Onlineshop: Neues SDK für die Integration anderer Zahlungsprovider und Schritte nach einem Kauf.
Außerdem bietet Goldfish 4.4 viele weitere Neuheiten und Verbesserungen:
  • Die Darstellung des Designs „Bodensee“ ist jetzt unter Windows korrekt.
  • Wegen dem Tutorial haben neue Bereichsvorlagen jetzt eine Größe von 1000x500 Pixel.
  • Der Menükurzbefehl für „Darstellung > Design“ wurde geändert, so dass keine Konflikte mehr mit anderen Kurzbefehlen auftreten.
  • Website-Frame: Der Frameinhalt wird jetzt beim Speichern nicht mehr auf fishbeam.com zurückgesetzt (fehlerhaft seit Goldfish 4.3).
  • Onlineshop: Die neuere PayPal-REST-API wird ab jetzt verwendet.
  • Onlineshop: Die Rechtschreibung wurde korrigiert.
  • Onlineshop: Beim Klick auf „Zurück“ im Bestellvorgang wird das Land nicht länger vergessen.
  • Onlineshop: Die Liste der standardmäßig eingetragenen Länder ist jetzt vollständig.
  • Onlineshop: Benutzerdefinierte Grafiken für den gemeinsamen Einkaufswagen gehen beim Speichern nicht länger verloren.
  • Onlineshop: Änderungen am gemeinsamen Einkaufswagen werden jetzt immer veröffentlicht.
  • Onlineshop: Die PayPal-Zahlung wird nicht mehr in einem neuen Fenster ausgeführt. Dadurch geht die Zahlung auf Mobilgeräten flüssiger.
  • Onlineshop: Neue Produkt-Buttons haben jetzt alle standardmäßig unterschiedliche Produkt-IDs („PRO-01“, „PRO-02“, „PRO-03“).
  • Onlinshop: Beim Generieren der Website wird jetzt vor doppelten Produkt-IDs gewarnt.
  • Onlinshop: Effizienteres Erstellen der Produktliste.
  • Onlinshop: Keine Fehlermeldung mehr bei Klick auf „Zurück“ und andere Wahl des Zahlungsmittels.
  • Onlineshop: ISO-Ländercode zum jeweiligen Land hinzugefügt.
  • Onlineshop: Nutzereingaben werden jetzt von überflüssigen Leerzeichen befreit.
  • Im Fenster für Wertelisten (z.B. in der Onlineshop-Länderauswahl) können jetzt ganze Gruppen von Werten ausgeschnitten, kopiert, eingefügt, gelöscht und bearbeitet werden.
  • Das Kontextmenü in der Projektliste zeigt jetzt die Hilfe an.
  • Im Kontextmenü ist jetzt programmweit der Eintrag „Auswahl Aufheben“.
  • HTML-Codeobjekt: Die horizontale Scrollbar wurde entfernt.
  • Projekt: Neue Eigenschaft „Projekt > Maximale Dateinamenlänge“.
  • Projekt: Namen für Seiten und Dateinamen sind jetzt standardmäßig 255 Zeichen lang.
  • Das Design-Export-Icon unterstützt neben „Bearbeiten > Einsetzen“ jetzt auch Drag & Drop und zeigt mit einem Klick einen Datei-Öffnen-Dialog.
  • Code-Ansicht: Diverse Fehler beim Einfügen von Code beseitigt.
  • Öffnen- und Sichern-Dialoge merken sich jetzt jeweils besser den letzten Ort.
  • Das Favicon unter „Projekt > Favicon“ wurde entfernt. Verwenden Sie jetzt dafür die Seiteninformationen.
  • Audio & Video: Automatische Generierung des Posterbilds beim Einfügen.
  • Audio & Video: Neue Option für Videos auf mobilen Geräten zum „Immer im Vollbild abspielen“.
  • Audio & Video: Neue Warnung, dass automatisches Abspielen mit Ton nicht auf Mobilgeräten funktioniert.
  • Audio & Video: HTML5-Video geht jetzt wieder nach Änderungen von Apple in Safari für iOS 11 und macOS High Sierra.
  • Veröffentlichen: Der Dialog für eine nicht unterstützte SSL-Verschlüsselung wird jetzt in der englischen Version nicht mehr auf Deutsch angezeigt.
  • Veröffentlichen: Feher behoben, der dazu führen konnte, dass das Verzeichnis nicht gewechselt werden konnte.
  • Veröffentlichen: Das Veröffentlichen klappt jetzt generell besser unter verschiedensten Bedingungen.
  • Beim Generieren der Website stoppt ein Klick auf „Abbrechen“ den Prozess jetzt schneller.
  • Statistik-Web-App: Fehler bei der Anzeige von Monats- und Jahreszugriffen beseitigt, der immer zum ersten Januar auftreten konnte.
  • Besucherzähler: Keine PHP-Warning mehr.
  • Fenster „Seiteninformationen“: Diverse Darstellungsprobleme beseitigt.
  • Passwörter und andere sensible Informationen werden in Goldfish nicht mehr als Klartext sondern mit „***“ angezeigt.
  • Speicherüberlauf beim Rendern von sehr langen Texten behoben.
  • Externe Dateien und Ordner: Fehler behoben, bei dem der Pfad zu externen Dateien und Ordnern nicht aufgelöst werden konnte.
  • Externe Dateien und Ordner: Die englische Version zeigt keine informationen mehr in Deutsch an, wenn externe Dateien oder Ordner nicht gefunden wurden.
  • Objekt: Fehler behoben, wenn mit dem Anfasser oben links oder unten rechts vergrößert oder verkleinert wurde.
  • Textfelder werden im Editor jetzt mit dem aktuellen Schriftstil aktualisiert, wenn dieser in den Schriftvorlagen geändert wurde.
  • Galerie: Die Einstellungen zu „Seite überlagern“ werden beim Galerie-Typ „Diashow“ jetzt ausgeblendet, da diese hier nicht benötigt werden.
  • Hintergrundbilder: Kein interner Fehler mehr beim Hinzufügen von diversen Hintergrundbildern.
  • Hintergrundbilder: Übersichtlichere Darstellung der einzelnen Optionen für Hintergrundbilder durch Linien.
  • Hintergrundbilder: Darstellungsprobleme bei Hintergründen im Modus „Füllend beschneiden“ im Ediotor behoben.
  • Hintergrundbilder: Option „Relativ zum Browserfenster fixieren“ bei Seiten ausgeblendet, da dort nicht relevant.
  • Fehlerberichte funktionieren jetzt mit HTTP 1.1. Dadurch kommt es zu keinem Fehler mehr beim Senden (Fehlerhaft seit Goldfish 4.3).
  • Beim Aufrufen des Code-Tab, der Vorschau, beim Veröffentlichen oder Exportieren wird der Editiermodus jetzt immer beendet, so dass Änderungen immer berücksichtigt werden.
  • iOS: Nummern auf der Website werden jetzt nicht mehr automatisch als Telefonnummer interpretiert und blau unterstrichen.
  • Längere TDLs wie „.berlin“ werden jetzt bei E-Mail-Adressen in allen Goldfish-Scripten zugelassen.
  • Formular: Das Captcha wird auch nach fehlerhaftem Absenden eines Formulars korrekt geladen.
  • Die Script-Komponenten für Spinner, Curtain und Overlay wurden verbessert.
  • Animationen: Bessere Darstellung auf Mobilgeräten (iOS, Android).
  • Animationen: Die Animation für Hereinfahren oder Herausfahren findet jetzt immer am korrekten Ort statt.
  • Slider-Bereich: Bessere Darstellung auf Mobilgeräten (iOS, Android).
  • Weiterleitung: Keine PHP-Notice mehr, die eine Weiterleitung evtl. verhindert.
  • Der Import von Goldfish-3-Codeschnipseln in die neuen Code-Ansicht wurde verbessert.
  • Sitemap: Die sitemap.xml-Datei besitzt jetzt keine leeren <url>-Knoten mehr.
  • Bild-Objekt: Bilder mit Bildzoom werden nicht länger unter manchen Umständen beschnitten.
Goldfish 4.4 ist für alle bestehenden Nutzer von Goldfish 4 kostenlos. Weitere Informationen und Download: 

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish am 21.02.2018 11:00 Uhr.

Serie Neuheiten in Goldfish 4.4 Teil 8: Proportionen Beibehalten

In dieser Serie stellen wir Ihnen interessante Neuheiten in Goldfish 4.4 vor. Heute: Zwar nur eine Kleinigkeit, aber es gibt eine neue Option zum Beibehalten der Proportionen beim Vergrößern oder Verkleinern von allen Objekten.

Bisher konnte man bereits beim Vergrößern oder Verkleinern die Großscheibetaste gedrückthalten, um die Proportionen beizubehalten. Allerdings kannten viele Nutzer diesen Trick nicht, so dass Goldfish 4.4 hier nachbessert.


Ab Goldfish 4.4 gibt es dafür als kleine Verbesserung eine neue Option in den Projekteigenschaften. Diese ist so oder so ähnlich auch bereits aus anderen Apps bekannt.
  • Die Option „Proportionen beibehalten“ lässt beim Vergrößern oder Verkleinern das Seitenverhältnis eines Objekts gleich. 
  • Bei Eingabe von Werten in die Felder „Breite“ oder „Höhe“ berechnet Goldfish automatisch den passenden Wert für das andere Feld, so dass das Seitenverhältnis gleich bleibt.
  • Wenn zusätzlich die Großschreibetaste beim Vergrößern oder Verkleinern gedrückt wird, kehrt sich „Proportionen beibehalten“ um. Das heißt sie werden beibehalten, wenn die Option nicht aktiv ist und sie werden nicht beibehalten, wenn die Option aktiv ist.
Alles das und noch viel mehr, ist Teil von unserem Website-Layoutprogramm Goldfish 4.4. Goldfish 4.4 erscheint demnächst als kostenloses Update für alle bestehenden Kunden. Sie können Goldfish 4.4 bereits jetzt in einer Betaversion laden und verwenden: http://www.fishbeam.com/software/
Falls Sie noch nicht Nutzer von Goldfish 4 sind, können Sie Goldfish 4 hier kaufen. Eine Liste aller Funktionen von Goldfish 4 finden Sie hier: http://www.fishbeam.com/de/goldfish/

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish, Tipp am 22.11.2017 10:00 Uhr.

Weitere Einträge laden
English • Deutsch
© 1998-2018 Fishbeam Software • ImpressumDatenschutzAGB