Fishbeam Software startet die Fishbeam Cloud

Ab sofort bieten wir Ihnen neben dem Website-Creator Goldfish, mit dem Sie Websites schnell, einfach und individuell gestalten können, auch an, Ihre Website zu speichern und im Internet zu veröffentlichen. Die Fishbeam Cloud ist eine auf Goldfish-Websites zugeschnittene Hosting-Lösung, die direkt in Goldfish integriert ist und daher besonders einfach zu verwenden ist.

Wieso gibt es jetzt die Fishbeam Cloud?
Goldfish ließ gerade unerfahrene und neue Nutzer bisher beim Veröffentlichen etwas ratlos zurück. Zwar war es nicht schwer den Menüpunkt „Veröffentlichen“ zu finden und bis zum FTP-Loginfenster voranzukommen, doch dann ging es erstmal nicht weiter. Einen Webhoster zu finden, dort einen geeigneten Vertrag abzuschließen und darauf zu achten, dass auch alles richtig für Goldfish konfiguriert ist, kann schon etwas kompliziert sein. Jedenfalls hatten wir bisher immer reichlich Supportanfragen zu diesem Thema.



Mit der Fishbeam Cloud machen wir das Veröffentlichen einer Website geradezu kinderleicht. Nutzer werden jetzt im Fenster „Veröffentlichen“ gleich auf unser Hosting-Angebot aufmerksam gemacht. Mit einem Klick auf den Hinweis können diese auf fishbeam.com einen Account einrichten, erhalten sofort die Logindaten für die Cloud und können die Website nahtlos veröffentlichen. Dabei gibt es einen kostenlosen Testzeitraum von 10 Tagen.

Da das Angebot vorallem auf Goldfish zugeschnitten ist, konnten wir gegenüber anderen Hostern vieles vereinfachen:
  • Sie erhalten einen Fishbeam-Cloud-Login für alles. Separate Logins für FTP- und Website-Verwaltung benötigen Sie nicht.
  • Kein Ordnerwirrwar: Sie müssen sich nicht erst in das richtige Verzeichnis auf dem Webserver durchklicken.
  • Websites statt Speicherplatz: Buchen Sie den Tarif nach Anzahl der Websites, die Sie veröffentlichen möchten. Es ist egal wie viel Speicherplatz diese benötigen.
  • Alles ist per „https:“ geschützt: Obwohl SSL-Zertifikate heute bei Websites obligatorisch sind, müssen diese bei vielen Webhostern dazugekauft oder aufwändig eingerichtet und erneuert werden. In der Fishbeam-Cloud ist jede Website und jede Domain automatisch abgesichert, ohne dass Sie etwas dafür tun müssen.
  • Selbst erstellte Fehlerseiten (z.B. für Fehler 404 - Seite nicht gefunden) funktionieren einfach. Sie müssen dafür nichts in „.htaccess“ einstellen.
Melden Sich sich gleich bei der Fishbeam Cloud an
Testen Sie die Cloud mit Ihrer Website unverbindlich für 10 Tage. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter dem folgenden Link:

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish, Cloud am 06.09.2018 11:00 Uhr.

Neue Auflage des Goldfish Benutzerhandbuchs

Das Buch „Goldfish 4 - Offizielles Benutzerhandbuch“ erscheint in einer neuen Auflage und ist ab sofort über unsere Website erhältlich.

Seit kurzem ist unser beliebtes Goldfish Benutzerhandbuch in einer neuen gedruckten Auflage erschienen. Die neue Auflage behandelt alle Änderungen für die kommende Goldfish-Version 4.5. Die neue Auflage ist noch hochwertiger gearbeitet. Statt als Softcover kommt diese als gebundene Ausgabe mit Hardcover daher.
 
Außerdem haben wir ein komplettes Kapitel dem Datenschutz gewidmet. Durch die Datenschutzgrundverordung (DSVGO), die seit Mitte des Jahres für EU-Bürger angewendet wird, müssen Sie auch Ihre Website dafür anpassen.

Die Gedruckte Ausgabe von „Goldfish 4 - Offizielles Benutzerhandbuch“ können Sie über unsere Website bestellen:

Veröffentlicht in Learning, Goldfish4, Webdesign, Publish Datenschutz, DSGVO am 30.08.2018 12:57 Uhr.

Data Tape 3.0 veröffentlicht

Seit heute steht die finale Version von Data Tape 3.0 zum Download bereit. Mit Data Tape 3 haben wir die Software komplett überarbeitet. Data Tape ist ab jetzt in der Grundversion kostenlos.

Die Verbesserungen in Data Tape 3.0 im Detail:
  • Data Tape 3 ist in der Grundversion kostenlos.
  • Kostenpflichtiges Upgrade auf Data Tape Pro mit erweiterten Funktionen.
  • Es gibt jetzt auch eine Version für Windows.
  • Neues Layout und Retina-Grafik auf hochauflösenden Bildschirmen.
  • Data Tape ist jetzt eine 64- statt 32-Bit-App und arbeitet mit noch größeren Datenmengen.
  • Alle Verbindungen zum Fishbeam Server (Übermittlung von Fehlern, News, Updatesuche, Links auf fishbeam.com) sind jetzt mit „https“ verschlüsselt.
  • Die „.zip“-Komprimierung vor dem Zerteilen erledigt jetzt Data Tape selbst und verwendet nicht mehr den Unterbau von macOS dafür.
  • „.zip“-Archive können mit einem Passwort geschützt werden.
  • Data Tape kann jetzt „.zip“-Archive selbstständig entpacken und leitet diese Aufgabe nicht mehr an Drittsoftware weiter.
  • Data Tape kann jetzt auch Dateien komprimieren, ohne diese in Segmente zu zerteilen.
  • Dateien können entpackt werden, ohne dass diese in Segmenten vorliegen müssen.
  • Die Mac-Version ist eine Cocoa statt Carbon-App für eine bessere Integration in macOS.
  • Umbenennung: Data Tape heißt nicht mehr Data Glue.
Außerdem wurden an fast allen weiteren Stellen Verbesserungen vorgenommen. Data Tape 3 ist komplett überarbeitet und neu gestaltet.

Data Tape 3 kann kostenlos geladen und in der Grundversion kostenlos verwendet werden. Weitere Informationen und Download: http://www.fishbeam.com/de/datatape/download.php

Veröffentlicht in DataTape, Mac, Dienstprogramme, Komprimierung am 20.04.2018 10:31 Uhr.

Datenschutz auf Ihrer Website

Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) verbindlich. Daher müssen Sie jetzt reagieren und Ihre Website DSGVO tauglich machen.

Die Zeit wird knapp: Ende Mai entfaltet das neue europäische Datenschutzrecht seine volle Wirkung. Verbraucher können sich über mehr Rechte freuen. Aber für Unternehmen stehen erhebliche Änderungen an, auf die sie reagieren müssen. Diese Änderungen betreffen auch die meisten Websites, da diese in der Regel gewerblich sind.

Machen Sie Ihre Goldfish-Website jetzt fit für die neue DSGVO. Ansonsten drohen Ihnen teure Abmahnungen oder sogar Strafen.

Bin ich überhaupt von der DSGVO betroffen?
Alle kommerziellen Websites fallen unter die DSGVO. Das sind z.B. Websites von Unternehmen, Onlineshops, Blogs und Vereinsseiten. Ausgenommen sind rein familiäre oder persönliche Websites. Wenn Sie von der DSGVO ausgenommen sind, gilt das Nachfolgende für Sie nicht.

Datenverarbeitung im Auftrag
Wenn Sie Ihre Website bei einem Hosting-Anbieter speichern, was in der Regel der Fall ist, müssen Sie mit diesem einen Vertrag über die Datenverarbeitung abschließen (Auftragsverarbeitung). Fragen Sie Ihren Webhoster danach. Ein Musterformular dafür finden Sie bei der Gesellschaft für Datenschutz.

Datenschutzerklärung
Wenn Ihre Website unter die DSGVO fällt, muss diese auch eine Datenschutzerklärung enthalten. Diese können Sie sich selbst schreiben oder von einem Onlineservice zusammenstellen lassen. Wir können Ihnen hierfür z.B. https://www.e-recht24.de empfehlen. Dort können Sie sich auch ein Impressum für Ihre Website erstellen lassen.

Folgendes müssen Sie in Goldfish beachten
  1. Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens Goldfish 4.4 verwenden. Frühere Versionen und insbesondere Goldfish 3 ist nicht DSGVO konform. Die aktuelle Version von Goldfish finden Sie auf der Download-Seite.
  2. Richten Sie auf Ihrer Website eine Unterseite für das Impressum und eine für den Datenschutz ein. Hinterlegen Sie dort die Texte für das Impressum und den Datenschutz.
  3. Aktivieren Sie bei den Projekteigenschaften den Hinweis zur „Verwendung für Cookies“ (die Eigenschaft „Hinweis anzeigen“ muss auf „Automatisch“ oder „Ja“ stehen).
  4. Ganz wichtig: Aktivieren Sie „Link zum Datenschutz“ und verlinken Sie dort auf Ihre Datenschutzseite.
  5. Es sollten auf jeder Seite im Footer oder im Header ebenfalls ein Link zum Datenschutz aber auch zum Impressum vorhanden sein. Setzten Sie diese Links am Besten in die entsprechenden Bereichsvorlagen.
Details zum Datenschutz von Goldfish-Websites
Die folgenden Informationen benötigen Sie, um Ihre Datenschutzerklärung zu erstellen.

Cookies
Die folgenden Komponenten verwenden Cookies:
  • Weiterleitungen (auch zur Mobilseite)
  • Statistik-Web-App
  • Hinweis zur Verwendung von Cookies
  • Blog (nur für den Administrator-Login)
  • Gästebuch (nur für den Administrator-Login)
  • Formular
  • Besucherzähler
  • Onlineshop (Produkt und Einkaufswagen)
IP-Adresse
Die folgenden Komponenten speichern die IP-Adresse in anonymisierter Form für 24 Stunden.
  • Formular
  • Besucherzähler
  • Statistik-Web-App
Blog
Notwendige personenbezogene Daten werden gespeichert. Wenn Nutzer einen Blogeintrag kommentieren, wird der Name und die E-Mail-Adresse dauerhaft gespeichert und der Name zusammen mit dem Kommentar veröffentlicht.

Gästebuch
Notwendige personenbezogene Daten werden gespeichert. Wenn Nutzer einen Gästebucheintrag erstellen, wird der Name und die E-Mail-Adresse dauerhaft gespeichert und der Name zusammen mit dem Gästebucheintrag veröffentlicht.

Onlineshop
Notwendige personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Wenn eine Bestellung aufgegeben wird, wird der Name und die Adresse des Kunden an den Shopbetreiber per E-Mail weitergegeben. Falls Sie PayPal verwenden, werden diese Daten auch an PayPal weitergegeben. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Audio & Video
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie YouTube-Videos einbinden, wird die IP-Adresse an YouTube weitergegeben. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Folgen & Teilen
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie die Folgen- oder Teilen-Buttons verwenden, wird die IP-Adresse an AddThis (Oracle America, Inc), sowie die jeweiligen Dienste wie Facebook, Twitter und YouTube weitergegeben. Das Betreiben dieser Buttons ist nach dem DSGVO evtl. nicht gestattet. Daher wird Goldfish diese Buttons bald durch eine rechtssichere Alternative ersetzen.

ReCaptcha Spamschutz
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie irgendwo den ReCaptcha Spamschutz aktiviert haben, sendet dieser die IP-Adresse an Google. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Google Analytics
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie Google Analytics verwenden, wird die IP-Adresse an Google übertragen. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen. Goldfish bindet generell nur die Variante mit IP-Anonymisierung ein. Sie müssen aber trotzdem in der Datenschutzerklärung einen Link bereitstellen, mit dem der Nutzer Google Analytics deaktivieren kann. Das funktioniert so:
  1. Erstellen Sie einen Textlink.
  2. Wählen Sie als Linkziel „Manueller Link“ und als Adresse „javascript:gaOptout();“.
Google Webmastertools
Dieser Service sendet keine personenbezogenen Daten an Google.

Google Fonts
Personenbezogene Daten werden weitergeleitet. Falls Sie Google Fonts verwenden, wird die IP-Adresse an Google übertragen. Darauf müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung speziell hinweisen.

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish, Datenschutz, DSGVO am 16.04.2018 16:00 Uhr.

Goldfish 4.4.1 veröffentlicht

Seit heute steht die finale Version von Goldfish 4.4.1 zum Download bereit. Das Update auf Goldfish 4.4.1 enthält dringende Fehlerkorrekturen und ist für alle Nutzer von Goldfish 4 kostenlos.

Die Verbesserungen in Goldfish 4.4.1 im Detail: 
  • Behebung einer Inkompatibilität beim Veröffentlichen, die durch ein Update der FTP-Serversoftware verusacht wurde (unter anderem beim Webhoster Strato).
  • Behebung einiger Fehler des neuen Texteditors.
Goldfish 4.4.1 ist für alle bestehenden Nutzer von Goldfish 4 kostenlos. Weitere Informationen und Download: 

Veröffentlicht in Goldfish4, Webdesign, Publish am 06.03.2018 16:37 Uhr.

Weitere Einträge laden
English • Deutsch
© 1998-2018 Fishbeam Software • ImpressumDatenschutzAGB